<i>"The Name of Our Country is América" - Simon Bolivar</i> The Narco News Bulletin<br><small>Reporting on the War on Drugs and Democracy from Latin America
 English | Español | Portugués | Italiano | Français | Deutsch | Nederlands November 17, 2017 | Issue #40


Making Cable News
Obsolete Since 2010


Set Color: blackwhiteabout colors

Print This Page
Commenti

Search

Narco News Issue #39

Narco News is supported by The Fund for Authentic Journalism


Follow Narco_News on Twitter

Sign up for free email alerts list: English

Lista de alertas gratis:
Español


Contact:

Publisher:
Al Giordano


Opening Statement, April 18, 2000
¡Bienvenidos en Español!
Bem Vindos em Português!

Editorial Policy and Disclosures

Narco News is supported by:
The Fund for Authentic Journalism

Site Design: Dan Feder

All contents, unless otherwise noted, © 2000-2011 Al Giordano

The trademarks "Narco News," "The Narco News Bulletin," "School of Authentic Journalism," "Narco News TV" and NNTV © 2000-2011 Al Giordano

XML RSS 1.0

Polizeiliche Wiedereinnahme des Oaxaca Rathauses, welches seit Jan. 2006 besetzt war

Autonome Verwaltung von San Blás Atempa, Zentrum für die Unterstützung der zapatistischen „Anderen Kampagne“, wird angegriffen


Von Hiram Moreno
La Jornada

2. März 2006

SAN BLÀS ATEMPA, OAXACA, 1. MÄRZ: Fast 200 Polizisten nahmen hier an diesem Mittwoch das Rathaus ein, welches seit Januar 2005 von Anhängern des Francisco Salud Bautista, dem Kandidaten der Partei der Demokratischen Revolution(PRD), welcher im Oktober 2004 die Wahlen gegen den PRI- Kandidaten Eliseo Reyes Vásquez verlor.

Die Situation in der Stadt war sehr angespannt und als wir uns vordrängten warfen Francisco Salud- Unterstützer Steine auf Polizisten, die zur Kontrolle vor dem Gebäude geblieben waren. Die Wahlbehörde entschied damals, dass Reyes Vásquez mit 700 Stimmen gewonnen hat; Aber PRD- Mitglieder behaupten, dass Wahlbetrug in Form von Stimmen-Kauf, sowie das Austeilen von Haushaltwaren und Baumaterial zu diesem Sieg führte.

„San Blás steht vor ökonomischem Rückstand und Abhängigkeit und diese Polizeiaktion für die Wiedereinnahme des Rathauses von der Landesregierung zeigt, dass sie weiter ihren Konfrontationskurs fahren statt mit uns in Dialog zu treten“ sagte Salud Bautista in einem Interview einige Stunden bevor seine Anhänger mit Feindselikeiten gegen die Polizei angingen. Er fügte hinzu, dass der Autonome städtische Volksrat, der die allgemein bekannte Macht hat weiterarbeiten wird, „weil das der Wille des Volkes ist“.

Lese den Artikel „San Blas, Oaxaca, sagt Ya basta!“ vom 6. Februar

Share |

Weitere Artikel vom Anderen Journalismus an der Seite der Anderen Kampagne

Read this article in English
Lea Ud. el Artículo en Español
Legga questo articolo in italiano

Discussion of this article from The Narcosphere


Enter the NarcoSphere for comments on this article

For more Narco News, click here.

The Narco News Bulletin: Reporting on the Drug War and Democracy from Latin America